+++ Aktuelle Öffnungszeiten des ASC-Casinos für das Wochenende 15./16. Juni - Samstag & Sonntag ab 11 Uhr +++ Wir freuen uns auf Euch! +++

Drachenhumpen: Drei Wettfahrten schon am Freitag

Drachenhumpen preistraeger 9364s FotoVGoebner
Sieger beim Drachen-Humpen und damit Süddeutsche Meister wurden - von links - Niko Stoll, Peter Fröschl und Christian Janas vom MYC vor Benedikt Gäch (ASC), Philipp Grohmann und Jonas Nissen (DTYC), die damit auch beste Crew vom Ammersee waren und die silberne Hanns-Cotta-Mütze erhielten. Rechts Christian Schäfer (ASC) mit dem Bodo-Barske-Preis für das schnellste Holzschiff.
Foto: V. Göbner

Von seiner windsicheren Seite zeigte sich der Ammersee zum Auftakt des traditionsreichen Drachen-Humpen des Augsburger Segler-Clubs, dieses Jahr auch als Süddeutsche Meisterschaft der Drachen gewertet. Wechselhaftes Wetter, dauerhaft aber nur 4 bis 7 Knoten - aber genug für drei Läufe.

Nach drei Wettfahrten lagen Helmut Schmidt, Anderl Listl und Michael Berenbach vom DTYC in Führung. Aus den Ergebnissen 3-3-2 resultieren acht Punkte, derzeit fünf weniger als Bene Gäch, Jonas Nissen und Philipp Grohmann (ASC/DTYC), die bereits 13 Punkte haben. An dritter Stelle Peter Fröschl, Christian Janas und Niko Stoll vom MYC mit 17 Zählern.

Wettfahrtleiter Michi Erhard (zweifacher Drachen-Europameister) disqualifizierte in den Wettfahrten zwei und drei nicht weniger als insgesamt 25 Boote wegen Frühstarts … darunter auch Martin Büge (MYC), der das erste Rennen gewonnen hatte und dann zwei OCS in der Liste fand. Das zweite Rennen sah die Berliner Crew Florian Jakob, Thomas Birkner und Harald Gusek als Schnellste auf der Ziellinie. Das Team vom Berliner YC kommt schon seit Jahrzehnten immer zum Drachen-Humpen an den Ammersee! Doch im dritten Rennen waren auch sie zu schnell. Erste im dritten Lauf waren dann Matthias von Linde, Thomas Lenhart und Ben Wicklmayr (ASC/RCO/MRSV).

Für den Samstag ist echtes Drachenwetter angesagt: Regen, leichte westliche Winde, nur zehn bis 13 Grad - da verzieht man sich doch gleich in die Höhle des Drachen …. und abends steigt dann die Party (ebenda …), mit heißer Musik.

V. Göbner